Zimtschnecken

Nach dem ich bei Miris Jahrbuch diesen wunderschönen Hefezopf entdeckt habe, bekam ich nahezu unbändigen Appetit auf Zimtschnecken und dem Appetit musste nachgegangen werden! Dafür habe ich dieses Rezept benutzt und es war wirklich ganz einfach und die Schnecken waren richtig schön weich und zimtig. Herrlich, wie die ganze Wohnung duftet, wenn man etwas mit Zimt macht – mmmmh!

Werbeanzeigen

Fenchel-Lauch-Cremesuppe

Diese Suppe habe ich einfach mal auf gut Glück gekocht weil ich Appetit auf Fenchel hatte – allerdings konnte ich mir die Kombination Fenchel und Lauch nicht wirklich vorstellen. ABER das Ergebnis hat mich überzeugt!

Für 6 Personen braucht man folgendes:

Butter
2 große Fenchelknollen, in dünne Scheiben geschnitten
2 Lauchstangen in feine Ringe geschnitten
1 l heiße Gemüsebrühe
2 Rosmarinzweige
1 Prise Muskatnuss
80 g saure Sahne
25 g geriebener Parmesan

Für die Einlage:

1 EL Öl
1 Lauchstange, längs halbiert und in 4 cm lange Stücke geschnitten
geriebener Parmesan
saure Sahne

Los gehts: Die Butter wird in einem großen Topf erhitzt und Lauch und Fenchel darin angedünstet. In einem zweiten Topf die Gemüsebrühe mit den Rosmarinzweigen und der Muskatnuss zum Kochen bringen und 15 Minuten köcheln lassen. Die Zweige aus dem Topf nehmen und Fenchel und Lauch dazugeben.

Mit dem Mixstab alles pürieren und die saure Sahne und den Parmesan einrühren. Bei mittlerer Hitze noch mal schön warm werden lassen und mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz abschmecken.

Für die Garnitur das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Lauch darin 2 – 3 Minuten weich braten aber nicht zu stark bräunen. Die Suppe in Schüsseln geben, und mit gebratenem Lauch, Parmesan und saurer Sahne servieren.

Eingelegter Kürbis

Dieses Rezept habe ich in der neuen Deli gefunden, und ich muss sagen, es räumt mit allen meinen Vorurteilen gegenüber eingelegtem Kürbis auf. Für 3 mittlere Schraubgläser braucht man folgende Zutaten:

1 kg Muskatkürbis
0,5 Zitrone
25 g frischer Ingwer
150 ml Weißweinessig
500 g Zucker
1 Tl Salz
1 Zimtstange
2 Tl Senfsaat

1 kg Muskatkürbis entkernen, schälen und grob würfeln. Schale von 1/2 Bio-Zitrone mit einem Sparschäler dünn abschälen, Saft auspressen. 25 g frischen Ingwer schälen, in Scheiben schneiden. 150 ml Weißweinessig, 250 ml Wasser, 500 g Zucker, 1 Tl Salz, Zitronenschale, 2 El Zitronensaft, Ingwer, 1 Zimtstange und 2 T l gelbe Senfsaat in einem Topf mischen und 10 Min. kochen. Kürbis zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Min. garen.

Kürbis kochend heiß in saubere Twist-off-Gläser füllen, mit dem Sud bedecken, sofort verschließen und 5 Min. auf den Deckel stellen. Kühl und dunkel gelagert, ist der Kürbis ca. 4 Monate haltbar.