DIY – Origami-Kugel

Von meinen alten Kollegen habe ich zum Abschied ein Abo für das Supercraft-Kit geschenkt bekommen, worüber ich mich wirklich sehr gefreut habe. Das bisher schönste – und für mich leider auch letzte Kit – kam Anfang Oktober und aus dem darin enthaltenen Origami-Papier habe ich vier kleine und eine große Origami-Kugel gebastelt, die nun als Hängedeko mein Schlafzimmer verschönern. Ich habe vorher noch nie etwas mit Origami-Papier gemacht, aber diese Kugeln sind wirklich einfach und für Anfänger gut geeignet. Und ehrlich gesagt gefallen mir die schlichten Origamis eh viel besser als allzu verschnörkelte.
Eine Anleitung für diese Origami-Kugeln findest du hier.

Origami Kugel

Für die kleine Kugel faltet man zunächst 12 einzelne Elemente und setzt diese dann nach und nach zu einer stabilen Kugel zusammen.

Origami-Kugel groß und klein

Für die großen Kugeln braucht man auch 12 Elemente, allerdings ist das Papierformat doppelt so groß.

Origami-Kugel klein

DIY - Origami-Kugel

Advertisements

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s