Coleslaw

Krautsalat ist ein total unterschätztes Essen, finde ich. Wirkt irgendwie altmodisch und erinnert an Gyros und Tsatziki. Aber diese amerikanische Variante mit frischer Ananas ist wirklich, wirklich gut!

Amerikanischen Coleslaw selber machen

Der Salat wird erst richtig gut, wenn er ein paar Stunden zieht, man muss also etwas Zeit einplanen. Außerdem braucht man für eine große Schüssel:

300 g Weißkohl
2 Möhren
1 rote Zwiebel
2 Stangen Staudensellerie
150 g frische Ananas

Der Kohl wird in feine Streifen gehobelt oder geschnitten, die Möhren geschält und geraspelt. Die Zwiebeln und den Sellerie in feine Ringe schneiden. Ananas kleinschneiden und zusammen mit dem Gemüse in einer Schüssel mischen.

Weiter geht’s mit der Sauce:

75 g Mayonnaise
75 g Crème fraîche
1 1/2 EL Weißweinessig
1 1/2 TL Zucker
1 EL Senf
Meersalz
Pfeffer

Selbtgemachter Cole Slaw

Einfach alle Zutaten für die Soße vermischen und verrühren. Über den Salat geben und gut verrühren. Jetzt muss der Salat ein paar Stunden ziehen. Nehmt ihn am besten eine Weile vor dem Essen aus dem Kühlschrank, zimmerwarm schmeckt er auf dem Pulled Pork-Burger noch viiiel besser.

Selbtgemachter Cole Slaw

Advertisements

2 Gedanken zu “Coleslaw

Was meinst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s