Kirschen und Zimt-Birnen

Eingemachte Kirschen gab es auch früher schon immer im Keller meiner Oma. Um meine Regale zu füllen verwende ich 750 g Kirschen, Zimt, Nelkenpulver, Zucker und Wasser. Zuerst werden die Kirschen entsteint und in Gläser gefüllt, die Menge reicht für 2 Gläser á 500 ml.

Kirschen im Glas

Kirschen im Glas von oben

Der Zucker, Zimt und Nelkenpulber werden mit dem Wasser aufgekocht, bis der Zucker vollständig geschmolzen ist. Die Flüssigkeit über die Kirschen gießen, Gläser verschließen, einkochen – und schon ist die Kindheitserinnerung im Glas.

Kirschen im Glas von oben

Kirschen

Auch die Zimt-Birnen werden mit Zuckersirup eingekocht. Für 4 Gläser á 1 l werden 3 kg Birnen geschält und vom Kerngehäuse befreit und anschließend mit dem Saft einer Zitrone beträufelt. Die Birnenspalten werden in die Gläser gefüllt und in jedes Glas eine Zimtstange gesteckt. Für den Sirup werden 1 l Wasser und 700 g Zucker aufgekocht, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Zu den Birnen geben und die Gläser verschließen und einkochen.
Ein saftiger Schokokuchen mit den eingelegten Birnen… – ich freu mich jetzt schon!

Birnen

Advertisements

Kirschmarmelade

Etwas aufwendig, diese leckere Kirschmarmelade, aber wenn man die Kirschen erst mal alle entsteint hat ist alles ganz einfach.

Kirschen im Topf

Dir Kirschen mit Gelierzucker im Verhältnis 2:1 aufkochen. Bei Kirschen dauert es etwas länger bis die Früchte weich werden, damit die Marmelade schön samtig aber trotzdem noch schön stückig bleibt, habe ich etwa die Hälfte der Marmelade im Topf püriert. Achtung – der Pürierstab mag die übersehenen Kirschkerne gar nicht gerne…
Wenn die Marmelade also die gewünschte Konsistenz hat, ab ins Glas damit:

Kirschmarmelade im Glas

Kirschmarmelade