Coleslaw

Krautsalat ist ein total unterschätztes Essen, finde ich. Wirkt irgendwie altmodisch und erinnert an Gyros und Tsatziki. Aber diese amerikanische Variante mit frischer Ananas ist wirklich, wirklich gut!

Amerikanischen Coleslaw selber machen

Weiterlesen

Advertisements

Gebackener Camembert mit Wintersalat

Und noch ein Beitrag aus der Reihe „Nach Weihnachten ist vor Weihnachten“. Heiligabend gibt es in meiner Familie immer Nordseekrabben, aber da das vor allem meine Eltern gerne mögen mache ich immer noch etwas selbst. Dieses Jahr gab es neben einer Kürbissuppe auch gebackenen Camembert mit einem Wintersalat mit Trauben und Kürbiskernen. Eine gute Wahl sag ich euch, es sah köstlich aus und hat ebenso geschmeckt.

Gebackener Camembert mit Wintersalat

Weiterlesen

Herzhafte Waffeln mit Zucchini und Feta

Waffeln mag doch eigentlich jeder, aber man macht sie leider viel zu selten. Nachdem ich aber an diesem Waffel-Buch nicht vorbeigekommen bin, kommen die kleinen Köstlichkeiten sicherlich öfter auf den Tisch im Hause Stroemann. Gar nicht so einfach sich für ein Rezept zu entscheiden, aber den Anfang machten herzhafte Waffeln mit Zucchini und Feta. Yummi!

Herzhafte Waffeln mit Zucchini und Feta

400 g Zucchini
je 3-4 Stiele Minze und Petersilie
1 Zwiebel
200 g Mehl
1 TL Backpulver
3 Eier
100 ml Milch
3 EL Öl
1 Knoblauchzehe
100 g Feta
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zucchini waschen und raspeln, Kräuter und Zwiebel fein hacken.
Mehl, Backpulver, Eier, Milch und Öl kräftig verrühren. Den Knoblauch dazupressen. Zerkrümelten Käse, Zucchiniraspel, Zwiebel und Kräuter unterrühren. Salzen, pfeffern und mit Muskatnuss abschmecken. Ca. 15 Minuten ruhen lassen und dann im leicht gefetteten Waffeleisen knusprig-hell backen.

Herzhafte Waffeln mit Zucchini und Feta

Dazu gab es einen Salat aus Ruccola, Tomaten, Feta, Zwiebeln und Basilikum mit einer Vinaigrette aus Olivenöl, Balsamicoessig, Honig, Salz und Pfeffer. Könnte ich jeden Tag essen!

Herzhafte Waffeln mit Zucchini und Feta

So macht Abendbrot essen Spaß :)

Auberginen-Linsen-Salat

Ein warmer Salat mit Linsen, Auberginen und Kreuzkümmel – der wärmt von innen an den ersten kühleren Herbstabenden. Für 4 Portionen braucht man:

  • Olivenöl
  • 300 g Auberginen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 3 fein gewürfelte Knoblauchzehen
  • 200 g Puy-Linsen
  • 375 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL Rotweinessig
  • 1 EL Olivenöl

Der Knoblauch wird in etwas Olivenöl etwa eine Minute in einer Pfanne angebraten. Die Linse und die Gemüsebrühe dazugeben und etwa 50 Minuten bei schwacher Hitze garen, bis die Flüssigkeit verdampft und die Linsen weich sind. Sollte die Flüssigkeit weg sein bevor die Linsen weich sind, einfach noch etwas Wasser draufgeben. In eine Schüssel geben und warm halten.

Die Auberginen werden in etwa 5 mm große Würfel geschnitten und in etwas Olivenöl in 5 Minuten unter Rühren in der Pfanne weich gebraten. Dann kommt die fein gewürfelte Zwiebel und der Kreuzkümmel dazu und wird solange mitgebraten bis die Zwiebeln weich sind. Mit Salz und Pfeffer würzen und zu den Linsen in die Schüssel geben.

Die Petersilie und den Rotweinessig untermischen, noch mal salzen und pfeffern und mit Olivenöl beträufeln. Der Salat schmeckt wunderbar wenn er noch warm ist – den wird’s diesen Winter auf jeden Fall noch öfter geben!

Warmer Kartoffelsalat mit Oliven und Kapern

Salatwoche! Bei den warem Temperaturen ist das ja auch genau das Richtige. Heute gab es zum Abendbrot einen warmen Kartoffelsalat mit Olivendressing. Dazu braucht man für 6 Personen:

  • 1,5 kg kleine festkochende Kartoffeln
  • 120 g grüne Oliven
  • 2 TL Kapern
  • Petersilie
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 2 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 125 ml Olivenöl

Die Kartoffeln werden gewaschen und dann etwa 15 Minuten gar gekocht. Für das Dressing werden die Oliven, Kapern und die Petersilie fein gehackt und in einer kleinen Schüssel mit dem Zitronensaft, der Zitronenschale, Knoblauch und Olivenöl vermischt.

Die noch warmen Kartoffeln werden in Spalten geschnitten, oder halbiert, geviertelt.. wie mans mag – und in eine Schüssel gegeben. Das Dressing untermischen. Vor dem Servieren noch kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Geht ganz fix und schmeckt super gut!