Ein Herz für…

…Urlaub! Leider schon wieder vorbei. Diesmal hat es mich erst in die Heimat zum Heideblütenfest verschlagen (ja, so eine neue Heidekönigin muss gefeiert werden ;)), dann ging es nach Karlsruhe und Freiburg zu den Brüdern meines Freundes.

In Karlsruhe und Freiburg gab es so einige Köstlichkeiten zu entdecken (Birnencider, Flammkuchen, Schwarzwälder Kirsch, mmmhh) und Berge zu erklimmen (Turmberg, Schlossberg).

 In Karlsruhe gibt es momentan grade vor allem eins: Baustellen. Aber eine kurze Fahrt nach Durlach, und schon hat man eine wirklich schöne Ecke der Stadt erreicht und kann mit der Turmbergbahn oder zu Fuß den Turmberg erklimmen:

Besonders in Freiburg hat es mir sehr gut gefallen. So gemütlich diese Stadt! Und der Markt rund um das Münster zählt nicht umsonst zu den schönsten Europas. Da kam wirklich Urlaubsstimmung auf.

Nach Süddeutschland ging es ab nach Barcelona, wo ich vorher noch nie war. So eine wuselige, große Stadt. Der Blick von oben auf die vielen Dächer war wirklich beeindruckend. Ich komme gerne wieder! Einen Vormittag hat es tatsächlich geregnet wie aus Eimern. Das Wetter haben wir genutzt um durch die Pfüzten von Souvenier- zu Souveniershop zu springen ;)

Da wir auf der Rambla gewohnt haben, war natürlich immer ordentlich was los vor unserer Haustür. Um mal rauszukommen, sind wir in den botanischen Garten gegangen, da war es herrlich ruhig. Nicht nur da, in der ganzen Stadt haben wir ordentlich Kilometer gemacht Zur Stärkung gab es Churros und Schokolade – ein Traum!

Wieder in Deutschland angekommen, sind wir noch mal zu unseren Eltern gefahren, wo sich in Richtung Vor zurück noch einiges getan hat. Mehr dazu dann bald im Blog…

Pflaumenkuchen backen

Hier war wohl Sommerpause…? Tja… die Pause war nicht geplant, aber notwendig. Es gab einfach zu viele Dinge, die meine ganze Aufmerksamkeit erfordert haben – Zeit zu essen war da eh nicht. Aber jetzt ist wieder alles im Lot und es werden Pläne geschmiedet. Pläne, zu denen es vielleicht sogar ganz bald einen weiteren Blog geben wird, denn als ich auf der Suche nach Geschichten und Erfahrungen von anderen war, wurde ich nicht fündig. Aber mehr dazu dann bald…

Jetzt aber erstmal wieder zu etwas genussvollem: dem Backen. Ich habe ja nun durch meine Küchenabstinenz in den letzten Wochen so einiges an saisonalen Leckereien verpasst, deshalb steige ich jetzt direkt wieder ein und lege vor mit einem Pflaumenkuchen nach Muddis Rezept. Ein absoluter Klassiker. Einfach, gut, schmeckt – mehr braucht ein guter Kuchen nicht.

Pflaumenkuchen

Weiterlesen

Pissaladière

Wenn es in good old Germany nicht auch grad super sommerlich wäre, würde dieses Gefühl von Wärme und Sonne sich spätestens beim Zubereiten und Essen dieses Gerichts einstellen. Pissaladière ist eine Art Pizza, die ihren Ursprung in der französischen Stadt Nizza hat und mit jeder Menge geschmorten Zwiebeln, schwarzen Oliven und Sardellen besonders aromatisch schmeckt.

image

Weiterlesen

Abkühlung mit Wassermelone

Leute, isses bei euch auch so heiß?  Klar, wo nicht. Es ist grad mal kurz nach neun und schon fast 30 Grad, puuh… Da hilft nur, so viel erfrischendes wie möglich zu sich zu nehmen und die Füße in ein kühles Bad zu halten. Das Fußbad müsst ihr euch selber machen, aber für die Erfrischung von innen kann ich mit diesem köstlichen Drink aus Wassermelone sorgen :)

image

Weiterlesen

Ein Herz für…

…Balkonien <3 Nachdem mich die letzten zwei Wochen eine echt fiese Sommergrippe schachmatt gesetzt hat, melde ich mich heute mit ein paar Eindrücken von meinem Balkon zurück. Auch hier in Berlin hat es in der letzten Zeit nur geregnet, aber trotzdem hat es gut getan, zwischen Bett, Sofa und Erkältungsbad draußen etwas frische Luft zu schnappen.

Besonders freut mich, dass so viele Pflanzen gewachsen sind, die ich selbst ausgesäht habe:

Weiterlesen

Zitronenkuchen

Ein Sonntagskuchen sollte her und nachdem ich letztes Wochenende schon wegen der Hitze zu faul war, den Ofen anzuschmeißen, war es dann dieses Wochenende soweit. Schlicht und einfach ist der Zitronenkuchen aus schlichtem Rührteig geworden und eben genau deshalb auch so gut.

Zitronenkuchen

Weiterlesen

Fladenbrot mit getrockneten Tomaten

Hin und wieder, wenn es warm ist und ich keine Ahnung hab, was ich kochen soll, wird hier der Grill angefeuert. Auf meinem Balkon ist zwar nur ein elektrischer Grill erlaubt, aber immerhin.
Damit es beim Grillen nicht zu fleischlastig und eintönig wird, versuche ich jedesmal andere Beilagen zu machen, mal mediterran, mal eher mit ganz viel grünem Salat – je nach dem was der Kühlschrank so zu bieten hat. Letztes Mal gab es statt dem normalo Bagutte mit Kräuterbutter knusprig gebackenes Fladenbrot.

Fladenbrot mit getrockneten Tomaten

Weiterlesen