Cheesecake mit Preiselbeeren und winterlichen Gewürzen

Dieser Kuchen wird meine neue Käsekuchen-Geheimwaffe! Im Winter ist er echt perfekt, denn für den Boden wird Lebkuchengewürz und Zimt verwendet und in Kombination mit den Preiselbeeren schmeckt das wirklich ganz besonders, irgendwie frisch und würzig-süß zugleich. Probiert’s einfach mal aus – es lohnt sich!

Preiselbeer-Cheesecake mit winterlichen Gewürzen

Weiterlesen

Advertisements

Tarte Caprese – oder wie der Mürbeteig in die Form kommt

Vor Kurzem habe ich dieses wunderbar sommerliche Rezept ausprobiert, und möchte nun anhand der Bilder zeigen, wie man am besten den Mürbeteig in die Tarteform bekommt. Hat man den Trick einmal raus, ist es ganz easy!

Mürbeteig in die Form

Der Mürbeteig wird zubereitet, eine Stunde im Kühlschrank gekühlt und dann auf der bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt. Sollte er zu sehr kleben, einfach noch etwas Mehl darüberstäuben und die Rolle einmehlen. Nun legt man die Rolle oben auf den Teig und rollt ihn auf die Rolle.

Mürbeteig in die Form

Mürbeteig

Vorsichtig wird nun der Teig samt Rolle auf die Form gesetzt und wieder angerollt. Den Teig in die Form drücken.

Tarte mit Mürbeteigboden

Tarte mit Mürbeteigboden

Den überstehenden Rand mit einem Messer abschneiden und den Teig mit einer Gabel einstechen.

Tarte Caprese

Tarte Caprese

Belag und Eierguss drauf, backen…

Tarte Caprese

…fertig! :)