Zitronenkuchen

Ein Sonntagskuchen sollte her und nachdem ich letztes Wochenende schon wegen der Hitze zu faul war, den Ofen anzuschmeißen, war es dann dieses Wochenende soweit. Schlicht und einfach ist der Zitronenkuchen aus schlichtem Rührteig geworden und eben genau deshalb auch so gut.

Zitronenkuchen

Weiterlesen

Advertisements

Glühweinsirup

Vor zwei Jahren habe ich den Glühweinsirup schon mal zu Weihnachten verschenkt und weil er da so gut ankam, mache ich ihn dieses Jahr noch mal. Außerdem habe ich damals selbst gar nichts abbekommen, das muss ich doch jetzt mal ändern! Die Zubereitung ist einfach und die Wohnung duftet bei der Herstellung wirklich herrlich.

Glühweinsirup

Weiterlesen

Eisteesirup

In der neuesten Ausgabe der COUCH ist ein Rezept für Eistee-Sirup, das ich unbedingt ausprobieren musste. Und zum Glück passte nicht alles in die beiden Flaschen, die ich bereitgestellt habe, so dass ich gleich probieren konnte ;) Der Sirup schmeckt wunderbar zitronig, ist nicht zu süß und prickelt leicht auf der Zunge.

Eisteesirup

Für 1 Liter Sirup braucht man
15 Zitronen (vier davon auf jeden Fall unbehandelt)
150 g Ingwer
4 Stangen Zitronengras (oder getrocknetes Zitronengras)
15 g schwarzer Tee
1 Bund Minze
550 g Zucker

Wer keine elektrische Saftpresse hat, kann nun erst mal seine Muckis trainieren: Die 4 unbehandelten Zitronen werden geschält und dann alle Zitronen ausgepresst. Den Saft habe ich mit Wasser auf 1 l Flüssigkeit aufgefüllt,
Der Saft kommt dann zusammen mit der Schale, der Minze, dem Zitronengras, dem Zucker und dem in Scheiben geschnittenen Ingwer in einen Topf und wird aufgekocht. Den Tee hineingeben und 5 Minuten ziehen lassen.

Den Tee wieder aus dem Topf nehmen und den Sirup 1 Stunde ziehen lassen. Durch ein Sieb gießen, noch mal aufkochen, abfüllen – fertig – lecker! :)

Eisteesirup

Eingelegter Kürbis

Dieses Rezept habe ich in der neuen Deli gefunden, und ich muss sagen, es räumt mit allen meinen Vorurteilen gegenüber eingelegtem Kürbis auf. Für 3 mittlere Schraubgläser braucht man folgende Zutaten:

1 kg Muskatkürbis
0,5 Zitrone
25 g frischer Ingwer
150 ml Weißweinessig
500 g Zucker
1 Tl Salz
1 Zimtstange
2 Tl Senfsaat

1 kg Muskatkürbis entkernen, schälen und grob würfeln. Schale von 1/2 Bio-Zitrone mit einem Sparschäler dünn abschälen, Saft auspressen. 25 g frischen Ingwer schälen, in Scheiben schneiden. 150 ml Weißweinessig, 250 ml Wasser, 500 g Zucker, 1 Tl Salz, Zitronenschale, 2 El Zitronensaft, Ingwer, 1 Zimtstange und 2 T l gelbe Senfsaat in einem Topf mischen und 10 Min. kochen. Kürbis zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Min. garen.

Kürbis kochend heiß in saubere Twist-off-Gläser füllen, mit dem Sud bedecken, sofort verschließen und 5 Min. auf den Deckel stellen. Kühl und dunkel gelagert, ist der Kürbis ca. 4 Monate haltbar.