Kürbissuppe mit Quitten

Bevor es Winter wird, schnell noch ein Herbstrezept – und was für eins! Ich kann ohne Übertreibung behaupten, dass das die tollste, schmackhafteste, seidenzarteste, am schönsten aussehende Kürbissuppe ist, die ich jemals gekocht habe.

Kürbissuppe mit Garnierung in Schüssel von oben

Die Quitten habe ich neulich bei meinem Ausflug in die Baumschule Späth ergattert. Sie lagen am EIngang des Aboretums und waren gegen eine Spende mitzunehmen. Wer kann da schon widerstehen?

Weiterlesen

Eingelegter Kürbis

Dieses Rezept habe ich in der neuen Deli gefunden, und ich muss sagen, es räumt mit allen meinen Vorurteilen gegenüber eingelegtem Kürbis auf. Für 3 mittlere Schraubgläser braucht man folgende Zutaten:

1 kg Muskatkürbis
0,5 Zitrone
25 g frischer Ingwer
150 ml Weißweinessig
500 g Zucker
1 Tl Salz
1 Zimtstange
2 Tl Senfsaat

1 kg Muskatkürbis entkernen, schälen und grob würfeln. Schale von 1/2 Bio-Zitrone mit einem Sparschäler dünn abschälen, Saft auspressen. 25 g frischen Ingwer schälen, in Scheiben schneiden. 150 ml Weißweinessig, 250 ml Wasser, 500 g Zucker, 1 Tl Salz, Zitronenschale, 2 El Zitronensaft, Ingwer, 1 Zimtstange und 2 T l gelbe Senfsaat in einem Topf mischen und 10 Min. kochen. Kürbis zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Min. garen.

Kürbis kochend heiß in saubere Twist-off-Gläser füllen, mit dem Sud bedecken, sofort verschließen und 5 Min. auf den Deckel stellen. Kühl und dunkel gelagert, ist der Kürbis ca. 4 Monate haltbar.